Blog

6. März 2013

Buchpräsentation „Journalismus in der digitalen Moderne“ in Berlin

Dennis Ballwieser (42K) lädt zusammen mit den Herausgeber-Kollegen zur Buchpräsentation von „Journalismus in der digitalen Moderne“ in Berlin. Gemeinsam mit der Universität Bremen und dem Land Bremen wird das Buch in der Landesvertretung Bremens in Berlin, Hiroshimastr.24, vorgestellt. Am Donnerstag, 21. März 2013 um 18.30 Uhr diskutieren Mathias Müller von Blumencron (DER SPIEGEL), Philip Grassmann (der Freitag), Jessica Binsch (dpa) und Nicolas Kayser-Bril (Journalism++) über den Aufbruch in die digitale Moderne.

Die Herausgeber freuen sich, wenn möglichst viele interessierte DJSler an der Veranstaltung teilnehmen. Das Internet, soziale Medien und Technologien mobiler Kommunikation stehen für grundlegende Umwälzungen, die etablierte Medienorganisationen unter massiven Anpassungsdruck setzen. Neue Strukturen entstehen, die Geschäftsmodelle und Denkweisen herausfordern. Der Journalismus in Deutschland steht am Scheideweg: Eine zunehmende Prekarisierung der Arbeitsverhältnisse durch Massenentlassungen und Schließung ganzer Redaktionen stehen Versuchen gegenüber, Arbeitsweisen und Angebote zu innovieren. Durch die Verbreitung digitaler Medien ergeben sich für Nachrichtenorganisationen und den Journalismus als Kernelement moderner Demokratien neue Gefahren, aber auch Chancen. Mit prominenten Journalisten soll konkret diskutiert werden, wie innovative Ansätze für einen Journalismus umgesetzt werden können, der sich an den gesellschaftlichen und technologischen Realitäten des 21. Jahrhunderts neu ausrichten muss.

Die Veranstaltung findet in der Landesvertretung Bremen statt, Hiroshimastraße 24, 10785 Bremen. Wer teilnehmen möchte schickt bitte eine formlose E-Mail an Dr. Leif Kramp an der Universität Bremen, kramp@uni-bremen.de. Ein Fax an 0421-2189867652 oder ein Brief an das ZeMKI, z. Hd. Dr. Leif Kramp, Linzer Straße 4, 28359 Bremen sind ebenso möglich.

Wer zur Diskussion kommt, muss einen Personalausweis dabeihaben, da am Eingang Kontrollen möglich sind!

Das Buch kann bereits beim Verlag bestellt werden: http://www.springer.com/springer+vs/soziologie/book/978-3-658-01143-7