Blog

9. Dezember 2015

Linktipps: Wie schütze ich einen Whistleblower?

Spätestens seit Edward Snowden ist der Ausdruck „Whistleblower“ in aller Munde. Informanten, die mit heiklen Informationen ihren Job, ihre Freiheit und manchmal auch ihr Leben riskieren sind für Journalisten wichtig. Sie bescheren die brisantesten Geschichten. Doch bei aller Jagd auf die exklusive Story sollte der Schutz der Quelle nicht vergessen werden. Im Podcast des Economist beschreiben erfolgreiche Journalisten, wie Whistleblowern geholfen werden kann.

Nicht jeder DJS-Website-Leser mag Französisch sprechen, doch folgende Geschichte lohnt eine Eingabe in den Translater. Le Monde hat in Karten die geopolitischen Konflikte der Klimapolitik dargestellt. Wer den großen Zusammenhang verstehen möchte, der ist beim „Grand Format“ genau richtig.

Das HI-Virus wurde in den letzten Jahren verdrängt. Erst Charlie Sheen brachte durch seine Offenbarung das Thema wieder auf die Tagesordnung. Nun stellen sich auch Versicherungen auf Menschen ein, die an Aids erkrankt sind. Spezielle Lebensversicherungen werden angeboten. In diesem Feature von GOOD Magazine stehen die Hintergründe.