Blog

24. April 2014

Linktipps: Perlen des Lokaljournalimus, Beliebtheit von TV-Serien und Putin-Propaganda

Der Tag ist gerettet – Die Linktipps:

Von Viktoria Morasch und Jasper Ruppert

Den Hohlspiegel kennt man ja. Das Ganze gibt es jetzt konzentrierter, lustiger und auf den Lokaljournalismus beschränkt. Bei den Schlagzeilen gibt es Highlights von „Lepra-Gruppe hat sich aufgelöst“ bis „Beinamputierter auf freiem Fuß“. Grandiose Werke der deutschen Schreiberlinge – Perlen des Lokaljournalismus.

Was für Seriennerds und Datenjournalisten: Im Data-Blod von Zeit Online zeigt Eike Kühl, wie die beliebtesten TV-Serien im Verlauf der Zeit auf dem Portal IMDb bewertet wurden. IMDb ist die größte Online-Plattform für Film- und Fernsehinhalte. Deutlich wird, dass  viele Shows mit zunehmender Dauer an Zustimmung verlieren: Graph TV gibt Einblicke in die Fernsehkultur.

The New Republic veröffentlicht regelmäßig Texte russischer Journalisten in englischer Übersetzung. Sie äußern sich zur aktuellen Politik Putins, erklären Hintergründe und schätzen die Lage von Russland aus ein. Der letzte Artikel ist von Tikhon Dzyado, Redakteur beim letzten unabhängigen Fernsehkanal DozhdTV. Er erklärt, wie Putin die russische Geschichte, vor allem den Sieg über die Nazis, für seine Ziele instrumentalisiert,

Die alten Fragen stellen sich noch immer: gibt es Objektivität? Darf sich eine Journalistin mit einer Sache gemein machen? Schließen sich Aktivismus uns Journalismus aus? VOCER fasst die Debatte zusammen, die durch Glenn Greenwalds Einstehen für Edward Snowden wieder angeheizt worden ist. Der Artikel zeigt Position verschiedener deutscher Journalisten und aktuelle Beispiele, in denen sich Medien eindeutig mit „Sachen“ gemein machten.