Blog

23. April 2014

Linktipps: Niggemeier vs. Hansen, Performance-Kunst und Hong Kong von unten

Die Linktipps am Mittwoch

proudly presented by Viktoria Morasch und Jasper Ruppert

 

Stefan Niggemeier tut das, was er am besten kann: er hinterfragt, was in den Medien passiert. Hier reagiert er auf die Kolumne „Wir Amis“ von Eric T. Hansen in der ZEIT. Hansen schreibt, auf die BILD-Zeitung zu schimpfen sei überholtes Schubladendenken. Hansen sieht auch die positiven Seiten der BILD, zum Beispiel die Berichterstattung über die Ausschreitungen in Rostock-Lichtenhagen. Dass er mit dieser Einschätzung total daneben liegt und wie die BILD wirklich berichtete, erklärt Niggemeier hier.

 

Apropos Feuilleton…im Kulturteil des GUARDIAN darf es auch mal ruppiger zugehen. Kunstkritiker Jonathan Jones pöbelt regelmäßig gegen aktuelle Trends der Kunstwelt. Er entblößt sie durch smarte und humorvolle Analyse. Hier zeigt er, warum Performance-Kunst meistens ein Witz ist und, dass Menschen, die Farbeier aus ihrer Vagina pressen, nicht gleich Künstler sind.

 

Wie fast alle Metropolen besitzt auch Hongkong eine Unzahl von Wolkenkratzern. Die Aussicht vom Victoria Peak auf die Hochhäuser von Zentral-Hongkong ist weltberühmt. Welche Blickwinkel sich aber vom Boden aus von den Hochhäusern ergeben, zeigt der französische Fotograph Romain Jacquet-Lagrèze: Stunning images of the endless buildings and skies of Hong Kong.

 

Eishockey wird nicht zwingend als pazifistischer Sport in die Geschichte eingehen. Bei den vielen Emotionen fliegen auch schon mal Fäuste. Es soll sogar Trainer geben, die ihren Spielern aus taktischen Gründen vorgeben, auf den Gegner einzuprügeln. Unmöglich? Doch, sieht dann so aus.