Blog

19. März 2014

Linktipps: Niedergang und Rettung des Journalismus, Blumen und Hillary

von Saskia Ibrom und Philipp von Nathusius

Automaten-Journalismus

Schockschwerenot, jetzt können auch schon Computer journalistische Artikel schreiben! Ob das das Aus für uns fehlerbehaftete Zellhaufen in der Medienbranche bedeutet, weiß Zeit-Online.

Rettung der Printbranche

Ein paar junge Niederländer haben auf den Markt gebracht, worauf wir alle gewartet haben: Blendle, eine Art iTunes für journalistische Texte. Laut NZZ „die Zukunft der Medien“.

Abbau von Redakteursstellen in Köln

Der Kölner Stadtanzeiger und die Kölnische Rundschau legen einige ihrer Lokalredaktionen zusammen. Laut DWDL.de sollen so bis 2015 insgesamt 30 Redakteursstellen abgebaut werden.

Meta-Berichterstattung zur Krimkrise

Auch im Konflikt um die Krim bekleckern sich die Medien nicht gerade mit Ruhm. Der Boulevard und auch die seriösen Medien überspitzen und verfälschen, sagt Petra Sorge von Cicero.de.

Blumen-Protest für Ai Weiwei

Der chinesische Künstler Ai Weiwei darf immer noch nicht aus China ausreisen. Mit einer Blumenspende kann jeder für seine Reisefreiheit protestieren, berichtet art-magazin.de.

Die junge Hillary

Mit nur 21 Jahren war die junge Hillary Clinton (damals noch Hillary Rodham) bereits profiliert genug, um für das amerikanische LIFE-Magazin abgelichtet zu werden.