Blog

14. November 2014

Linktipps: Kommentare, Feminismus, Saakaschwili

Onlinekommentare

Reuters verabschiedet sich davon, User auf der Seite Nachrichtenthemen kommentieren zu lassen, da sich die Diskussion immer mehr in die sozialen Medien und Foren verlagere. Warum das ein strategischer Fehler ist, beschreibt Mathew Ingram auf gigaom.com: „[M]ore and more readers are discussing our content on Twitter and Facebook, or on their own blogs. But is that enough justification for giving up comments? I don’t think so.“

Feminismus und Computerspiele

Eine Autorin auf herzteile.org mokiert sich über eine Stil-Kolumne von Tilmann Prüfer im ZEIT Magazin (online hier entlang), der sich darin süffisant über die Darstellung von Frauen in Computerspielen auslässt. Entgangen ist ihm dabei, dass in den letzten Wochen ein besonders erbitterter Streit über dieses Thema geführt wird, Stichwort #gamergate. Sogar die Tagesschau und die New York Times berichteten. Herzteile dazu: „Entweder sind Sie unglaublich ignorant zu glauben, die Ereignisse der letzten Wochen und Monate in der Videospieleszene einfach unerwähnt lassen zu können, oder Sie haben davon tatsächlich nichts mitbekommen.“ Wer #gamergate verpasst hat, findet hier eine Zusammenfassung.

Lesetipp: Micheil Saakaschwili

Der ehemalige georgische Präsident Micheil Saakaschwili lebt mittlerweile in den USA und traf sich mit der New York Times zum Gespräch/Spaziergang/Kaffeeklatsch. In Zeiten, in denen man oft nur noch die Tage zählt, bis politische Ausscheider in Aufsichtsräten landen, ist es doch ganz beruhigend zu lesen, dass auch mal einer mit hohen Mieten zu kämpfen hat.