Blog

11. März 2014

Linktipps: Christmas Card From A Journalist In Austin

von Julian Dörr und Hanna Maier

 

#1

Wer immer schon einmal wissen wollte, in welcher Straße die schwangere Prostituierte aus Tom Waits‘ „Christmas Card From A Hooker In Minneapolis“ lebte, dem sei die Tom Waits Map ans Herz gelegt. Alle Orte aus den vielen nachtschwarzen Songwelten des Sperrstunden-Poeten inklusive Textzeilen – verlinkt auf einer Weltkarte. Ein Zeitfresser. Funktioniert am besten mit doppeltem Scotch.

 

#2

„I DO NOT want to work for the New York Times!“ Jungjournalistin Ann Friedman verrät in ihrer Kolumne #realtalk in der Columbia Journalism Review, warum ein Paradigmenwechsel in den Köpfen des journalistischen Nachwuches stattfindet. Und warum der neue Traumjob in der Branche alles, aber bloß nicht traditionell sein soll.

 

#3

Weil neu immer besser ist, wartet die Welt auf Innovationen vom Fortschritts-Katalysator Apple. Doch die bleiben seit Jahren aus. Warum der Schlaf des Riesen nicht dessen Ende bedeutet und was das mit Autos zu tun hat, erklärt Jean-Louis Gassée in der Monday Note des Guardian.

 

#4

Skype-Konferenzen aus dem Exil. Der eine lebt seit beinahe zwei Jahren in der ecuadorianischen Botschaft in London, der andere an einem unbekannten Ort in Russland. Zum SXSW in Austin melden sich Julian Assange und Edward Snowden aber via Internet. Insgesamt zwei Stunden in eher bescheidener Audio-Qualität. Wohl nur für Hardcore-Whistleblower.