Blog

22. Januar 2016

Linktipps: Zugezogenen-Atlas, Geschlechtsumwandlung und Pauschalisten

Berlin ist eine Stadt der Zugezogenen, die gebürtigen Berliner sind mit 48% in der Minderheit. Eine Statistik zeigt nun erstmals detailliert, woher die Wahlberliner ursprünglich stammen. Mit der interaktiven Grafik der Berliner Morgenpost kann man herausfinden, wie viele Menschen aus der eigenen Heimatsstadt nach Berlin gezogen sind.

„Ich hatte mal eine Schwester. Sie hieß Vera. Wir waren uns oft fremd. Sie ist schon lange nicht mehr da, aber ich vermisse sie nicht. Heute habe ich einen Bruder. Er heißt Noah. Kaum jemand steht mir so nahe wie er, die großen Geheimnisse und Sorgen teile ich mit ihm. Ich kenne niemanden, der so mutig ist wie er.“ Eine SZ-Autorin erzählt, wie sich ihre Schwester entschloss ein Junge zu werden.

Die „Süddeutsche Zeitung“ und deren Onlineredaktion stellen ihre Pauschalisten jetzt fest an.  Nach taz-Recherchen sind allein 50 Prozent der Onlineredakteure als Pauschalisten beschäftigt – sie sollen nun nach Dringlichkeit der Einstellung angestellt werden, was vor allem die Mitarbeiter der Onlineausgabe betrifft. Andere Verlagshäuser dürften nachziehen.