Blog

5. März 2014

Linktipps

von Maximilian Heim

I

Wladimir Wladimirowitsch Putin einst einen „lupenreinen Demokraten“ genannt zu haben, hängt Gerhard Schröder bis heute nach. Und auch in der Ukraine-Krise macht der Altkanzler derzeit eine unglückliche Figur. Über Schröders irritierendes Schweigen schreiben Michaela Wiegel auf faz.net und Michael Spreng im Sprengsatz.

II 

Es ist eine große Frage: Was ist Privatsphäre im digitalen Zeitalter? Julia Angwin findet: Es ist vor allem ein teures Vergnügen. Wenigstens wenn man die Sache ernst nimmt. Nachzulesen auf der Webseite der New York Times.

III

Die Gegenseite: Wie lässt sich mit dem wachsenden Wunsch nach Datensicherheit im Internet Geld verdienen? Etliche Start-Ups versuchen das derzeit. Das Wallstreet Journal schreibt darüber.

IV

Für das Forbes Magazine ist die westliche Berichterstattung über die Ukraine voller Fehler. Autor Greg Satell benennt fünf große Mythen. Das kann und muss man hinterfragen. Davor aber muss man es lesen.

V

Am Sonntag wird Peter Scholl-Latour, Islam-Kenner und Interieur bundesdeutscher Talkshows, hundert neunzig Jahre alt. Zum Geburtstag schenkt ihm die Münchner Abendzeitung ein hübsches, gänzlich unkritisches Porträt.