Blog

7. Januar 2013

Gelesen – gehört – gesehen

1. Transparenz im Kriminalfall

(cnn.com)

In Steubenville, Ohio sollen Footballspieler eine 16-Jährige vergewaltigt haben. Um die Fakten von Behauptungen zu trennen, hat die Stadt eine Website angelegt, auf der Ermittlungsergebnisse zum Fall öffentlich gemacht werden sollen.

 

2. Das Schweizer-Taschenmesser für Twitter

(Tazaldoo, Tame)

Tame ist eine Kontext-Suchmaschine für Twitter. Journalisten hilft die schnelle Navigation, sich einen Überblick über die wichtigsten Themen, Tweeps und Links der letzten 24 Stunden zu verschaffen und die Informationsflut von Twitter zu strukturieren.

 

3. Wie damals in den 90ern 

(RPO, André Nobielski)

Ein kleines Internet-Museum hat RPO-Autor André Nobielski zusammengestellt: The Restart Page simuliert bekannte Neustarts von Betriebssystemen aus den 90ern und Geocitiesizer lässt Websites aussehen, als wären sie von einem 13-Jährigen im Jahr 1996 programmiert.

 

4. Hashtag ist Wort des Jahres 2012

(mashable.com, Seth Fiegerman)

Nachdem Ende 2012 eine Mutter ihr Kind noch # nennen wollte, ist der Begriff jetzt von der American Dialect Society zum Wort des Jahres gewählt worden und schlägt damit „Gangnam Style“.

 

 5. Philipp Rösler: FDP hat ACTA verhindert

(Netzpolitik, Markus Beckedahl)

Philipp Rösler hat auf dem Dreikönigstreffen in Stuttgart gesagt, die FDP habe ACTA verhindert. Markus Beckedahl hat diese Aussage im Faktencheck überprüft.

 

6.Tanzende Mädchen 

(YouTube)

Statt Katzenvideos.

 

Zusammengestellt von Martina Kix und Anne Hemmes