Blog

21. Februar 2013

Gelesen – gehört – gesehen

Von Franziska von Malsen, Martin Moser und Marian Schäfer

1. Ein Pirat springt ab
(Christopher Lauer, FAZ)

166 Acht-Stunden-Arbeitstage hat Christopher Lauer in den vergangenen drei Jahren darauf verwandt, im Twitter-Strom mitzuschwimmen. Jetzt hat der Pirat mit dem Kurznachrichten-Dienst gebrochen – und beschreibt, wieso.

2. Hyperlokaler Journalismus
(missionlocal.org)

Zweisprachig, multimedial, hyperlokal: Durchaus spannenden Journalismus betreibt Missionlocal seit 2008 in einem der ältesten Distrikte San Franciscos. Ein Nachrichten-Labor, das viele Experimente erlaubt.

3. Wie die so ticken, im öffentlich-rechtlichem Rundfunk…
(gefaelltmir.de; SZ)

Ihr wolltet schon immer wissen, wie der Redaktionsalltag bei RBB, BR, MDR, NDR, HR, SR oder SWR wirklich aussieht? Do the Harlem Shake goes radio! Mit special guest Heino beim SR.

4. Neues TV-Genre: Multi Rig Documentary
(meedia)

RTL dreht in der Entbindungsstation der Berliner Vivantes Klinik eine Multi Rig Documentary. Das Neue: Automatische Kameras filmen dabei 24 Stunden am Tag – ein hoher technischer Aufwand. Dabei verspricht man sich besonders authentische Szenen, da kein Kamera-Team mehr störend ins Geschehen eingreifen muss.

5. Be alert!
(AlertNet)

Die Thomas Reuters Foundation bietet mit AlertNet einen Nachrichtendienst im Themenbereich Krisen, Konflikte, Humanitäre Hilfe. Auf der Seite gibt es unter anderem ein Toolkit speziell für Journalisten. Damit hat man Krisen bereits auf dem Radar, bevor sie in den deutschen Tageszeitungen auftauchen.