Blog

31. Juli 2013

„Für einen guten Zweck lasse ich mir gerne was auf die Fresse geben“

Boris Barschow (26B), Redakteur und Reporter beim ZDF, boxt für den Frieden. „Fight 4 Peace“ heisst die Veranstaltung, mit der Barschow die Gründung einer  Journalistenschule an der Universität der afghanischen Hauptstadt Kabul unterstützen will. Sein Gegner am 8.November in Hamburg ist Hamid Rahimi  – immerhin amtierender WBO-Interkontinentalmeister. Barschow war von 2007 bis 2009 als Soldat in Afghanistan und ist überzeugt, dass mit seinem Engagement auf die Situation dort aufmerksam gemacht werden kann. „Für einen guten Zweck lasse ich mir gerne was auf die Fresse geben“, sagt der 45-Jährige, der seit Monaten für den Kampf trainiert und von sich behauptet, noch nie so fit gewesen zu sein wie zurzeit. Die DJS unterstützt das Engagement und wird als Pate für die afghanische Journalistenschule zur Verfügung stehen.

Weitere Infos:  http://www.boxhaus.de/blog/salam-alaikum-fight-4-peace/

Der Afghanistan-Blog von Boris Barschow: http://www.afghanistan-blog.de