Blog

28. Februar 2014

Fragen über Fragen…

BMW vergessen?

meedia.de

Ein Aufzug bei Goldman-Sachs, viele Gespräche zwischen Insidern. Aber ein vermeintlicher Banker twitterte seit Jahren die Statements, die er in den Aufzügen der Wall-Street-Bank mitgehört hatte an über 620.000 Follower. Jetzt wurde er enttarnt, aber unterhaltsam sind die alten Tweets nach wie vor. MEEDIA hat „die besten Tweets, die nur so vor Banker-Klischees strotzen, zusammengetragen.“

 

Was ist los mit der Serien-Landschaft im deutschen Fernsehen?

DWDL.de

In den USA werden immer mehr anspruchsvolle Serien von Sendern produziert. In Deutschland scheint das kein Thema zu sein. Deswegen hat das Medienmagazin DWDL.de gefragt: „Wo bleibt das deutsche Serien-Schlaraffenland? […] „Könnten wirtschaftlich solide aufgestellte und als Vollprogramm lizenzierte Sender der zweiten Privat-TV-Generation wie Vox oder kabel eins das nicht auch, wenn sie nur wollten?“ In diesem Text sind die Reaktionen der Sender-Chefs und Produzenten zusammengefasst. Manche Aussage gibt Anlass zur Hoffnung, dass sich an der Situation bald was ändern könnte…

 

Was sagen die deutschen Medium zum Freispruch Wulffs?

Spiegel Online

Der Ex-Bundespräsident Christian Wulff ist im Korruptionsskandal aus Mangel an Beweisen freigesprochen worden. In Kooperation mit pressekompass.net gibt es auf Spiegel Online einen Überblick über die Kommentare deutscher Medien. Mal eine andere Art, das Thema zu analysieren…

 

conservethesound.de
Geräusche können Erinnerungen wecken. Doch manche Geräusche geraten irgendwann selbst in Vergessenheit. Wer kennt noch das Klackern einer Schreibmaschine, die Rotation eines Scheibentelefons oder das Surren einer Kassette, die zurückgespult wird? Um Geräusche dieser Art zu bewahren haben die Essener Daniel Chun und Jan Derksen ein Online-Archiv für aussterbende Geräusche gegründet.

Normales Leben trotz Schizophrenie?

nytimes.com
Michael Hedrick ist schizophren und schreibt für die New York Times. In seinem Artikel berichtet er über den Umgang mit Stimmen im Kopf und den Versuch ein ganz normales Leben zu führen.

Zu welcher Musik tanzen Tote? 

youtube.com

Klappernde Knochen, tanzende Tote und schaurig-schöne Musik. Disneys Cartoon „Skeleton dance“ aus dem Jahr 1929 greift das Motiv des „danse macabre“ auf.