Blog

10. April 2013

Eine Auferstehung, das europäische Herz und falsche Freunde

von Lan-Na Grosse, Anne-Nikolin Hagemann und Sonja Salzburger

1. Deutsch-türkische Solidarität

Welt.de, Iris Alanyali

Die Bild-Zeitung wollte der türkischen Zeitung „Hürriyet“ ihren Platz im NSU-Prozess überlassen, was das Oberlandgericht München allerdings nicht erlaubt. Chefredakteur Enis Berberoglu reagiert besonnen: „Die Solidarität der deutschen Presse bedeutet mir gerade bei dieser Sache mehr als unsere persönliche Anwesenheit im Gerichtssaal“, sagt er im Interview mit der Welt.

 

SRF, Sascha Renner
Auch die Fotografen sind von der Krise des Journalismus betroffen.
Viele Fotojournalisten sorgen sich um ihre Zukunft. Die Fotoreportage sei tot, abgelöst von Fernsehen und Internet, heißt es seit langem. Gleichzeitig ist das Web eine Spielwiese für neue, multimediale Erzählformen – und bietet vielleicht neue berufliche Perspektiven.

 

Black Box Brussels
DJS-lerin Franziska Broich (50b) erkundet die Politk-Sphären in Brüssel. In einem wöchentlichen Podcast berichtet sie von ihren persönlichen Erlebnissen als Trainee des Europäischen Parlaments und informiert über Hintergründe zu aktuellen europäischen Debatten.

 

StatusPeople
Je mehr, desto besser: Freunde und Follower sind die Polpularitäswährung des Internets. Aber ob sich dahinter „echte“ Menschen verstecken? Keine Ahnung. Wer überprüfen will, ob wundersame Follower-Vermehrungen mit rechten Dingen zugehen, kann das auf dieser Seite tun.