Blog

12. April 2013

Schönes Europa, Lisa macht Werbung und der perfekte Auftritt

von Lan-Na Grosse, Anne-Nikolin Hagemann und Sonja Salzburger

 

Nur noch Online

perlentaucher.de, Blog
Für das eigentliche Problem können die ehemaligen Spiegel-Chefredakteure nichts, meint zumindest Therry Chervel. Onliner und Printjournalisten sollen sich endlich vereinen und eine Lösung finden, wie man Journalismus unter digitalen Bedingungen refinanzieren kann. Denn: „Eigentlich gibt es nur noch online.“

 

Metronaut.de
Übervolle Flüchtlingslager, gekenterte Fischkutter und Schleuserbanden: Die Grenzen Europas haben nicht gerade einen guten Ruf. Jetzt ruft ausgerechnet die europäische Grenzschutzagentur Frontex zu einem Fotowettbewerb auf. Gesucht wird das schönste Grenzfoto.

 

Poynter.org
Bis vor kurzem bastelten viele Journalisten eine eigene Website, um sich selbst und ihre Arbeit im Netz zu präsentieren. Neue Angebote wie Pressfolios, Muck Rack, Clippings.me and Contently wollen dabei helfen, dass perfekte digitale Portfolio zu erstellen. Lohnt sich der Aufwand? Und wie sollte der perfekte Internetauftritt aussehen?

 

allfacebook.de
Viele schimpfen gerade wieder über die Timeline von facebook – und das, obwohl sie uns doch angeblich glücklich machen kann. Das ist zumindest das Ergebnis dieser Studie aus den USA.

 

wuv.de, Werben & Verkaufen
Wie sieht eigentlich der typische FAZ-Leser aus? Gelb, sagen Werbeexperten. Und machen Lisa Simpson zum Testimonial der „Frankfurter Allgemeinen“. Die Begründung: „Das Herz der Simpson-Tochter schlägt von jeher für gesellschaftlich relevante Themen auch jenseits der gelben Trickfilmwelt.“