Blog

2. Oktober 2013

Alex Krex, 49. LR: „3,345108 Berliner – Von denen hier einige erzählen, wer sie sind, wie sie leben und was das alles soll“

„3,345108 Berliner – Von denen hier einige erzählen, wer sie sind, wie sie leben und was das alles soll“ von Alex Krex, 49. LR.

Boxer und Fernsehreporterin, Friedhofsarbeiter und Korrespondent, Sexspielzeugherstellerin und Fahrlehrer,
Koscher-Inspektor und S-Bahn-Missionar, Barkeeper und DJ-Bookerin. Reich und arm, jung und alt, glücklich und unglücklich. Das Einzige, was sie verbindet, ist die Stadt, in der sie leben.

Der Journalist Alexander Krex hat von Mitte bis Marzahn
Menschen besucht, die ihm aus ihrem Leben erzählten, und hat ihre kleinen Geschichten zu einem großen Porträt einer modernen Stadt zusammengefügt.

Manche sind hier geboren und wollten nie weg, einige wollten schon immer hierher, andere sind einfach hängen geblieben. Diese Menschen, mit ihren Träumen, ihrer Vergangenheit, ihrer Zukunft, bilden das Herz und die Seele einer Stadt. Und so ist 3,345108 Millionen Berliner kein Buch über Berlin, sondern ein
Buch aus Berlin. Das Buch einer Stadt jenseits aller Klischees und Feindbilder. Die vielstimmige Biografie einer Metropole im 21. Jahrhundert.

250 S., Verlag: Rogner & Bernhard, € 22,99