Blog

20. Mai 2014

Linktipps: AfD goes taz. Außerdem Peace, Pornos und Strawberry Fields.

von Tobi Krone

Rechtspopulisten inserieren in der taz: „Wir sind käuflich“ – und anfällig für AfD-Inhalte?

Die rechtspopulistische Alternative für Deutschland schaltet im Berlin-Teil der tageszeitung ihre erste kreative Anzeige. Da ist natürlich eine Debatte fällig: Darf die taz das? Die Redaktion sagt: Ja, sie muss sogar dürfen. Und veröffentlicht die Werberichtlinien auf ihrem tazblog. Nö, darf sie nicht. Finden acht Redakteur_innen – und wollen die Richtlinien ändern. Die interessantere Frage wäre allerdings, warum die AfD gerade in der Leitpostille der westdeutschen Linken eine Anzeige platziert. Erste Antwort wäre: Ein Publicity Gag (keine Quelle gefunden), über den Deutschland mal wieder reden kann. Zweite denkbare Möglichkeit: Traurige Fakten. Die Linkspartei hat schließlich in der Bundestagswahl 2013 ganze 340.000 Wähler an die Eurokritiker verloren: Grund genug damals für Polemik im Cicero und Klarstellungen der Linken auf Zeit Online.

Wissenschaft im Internet (Teil 2).

So sexy ist Wissenschaft: Science Porn gibt’s uns so richtig.

Deutschland-Umfrage: Mehrheit gegen militärische Verantwortung im Ausland.

Die Körber-Stiftung hat es ermittelt: Nur 37 Prozent möchten auf Ketten ins Ausland reisen – 25 Prozentpunkte weniger als vor 20 Jahren, wie Spiegel Online schreibt. Das dürfte Bundespräsident Joachim Gauck und Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen zu denken geben.

Strawberry Fields. 

Die Erdbeere in der Musik, die Erdbeere auf Chinesisch, die Erdbeere auf Münchner Boden. Sommer, juche!